Die „Gute Stube“ in Hamburg-Altona

Neue Wohnungen an der Holstenstraße / Ecke Thadenstraße

Im Oktober 2018 rollten die Bagger: Das Gebäude an der Ecke Holstenstraße / Thadenstraße im Hamburger Stadtteil Altona-Altstadt wurde abgerissen. Nachbarn und Passanten war es bis dahin vor allem durch das Matratzengeschäft im Erdgeschoss bekannt. Nun sollen hier Wohnungen für Singles, Paare und Familien entstehen.

Wer baut hier?

Eigentümer des Grundstückes ist die CORPUS SIREO Projektentwicklung Beteiligungs GmbH. Als einer der großen deutschen Projektentwickler verfügt CORPUS SIREO über umfangreiche Erfahrungen bei der Realisierung neuen Wohnraums in städtischen Gebieten.

Was ist geplant?

Auf dem Grundstück soll in den nächsten Jahren die „Gute Stube“ entstehen, ein Neubau mit circa 50 Wohnungen sowie Gewerbeflächen im Erdgeschoss und einer Tiefgarage.

Die meisten Wohnungen sind mit 2 Zimmern für Singles und Paare konzipiert. Geplant sind aber auch größere Wohnungen mit 4 und mehr Zimmern für Familien. Die Flächen bewegen sich dabei zwischen circa 33 und mehr als 100 Quadratmetern.

Wohnungen und Gewerbeflächen werden sowohl an Selbstnutzer und Anleger verkauft. Aktuell sind mehrere Einheiten als geförderte Mietwohnungen konzipiert und werden somit einer Mietpreisbindung unterliegen.

Wie sieht der Zeitplan aus?


Der Bauantrag für die „Gute Stube“ ist eingereicht. Die Vermarktung der Wohnungen startet frühestens, wenn die Baugenehmigung erteilt wurde.

Gute Stube Altona - Außen vorher

Gute Stube Altona - Ansicht von Straße

Kontaktformular